School of Seven Bells -Babelonia (September C90 1/02)

 


Video-Link:
http://www.youtube.com/watch?v=-8YtdplqbeI

Soundcloud-Link: http://soundcloud.com/vagrantrecords/babelonia

Jugendjahre einer Oneironautin Kapitel 1.2: Elisabeth ist eine genetische Oneironautin. Oneironauten sind Traumreisende, also Klarträumer, die sich während des Träumens ihres Träumens vollkommen bewußt sind. Luzides Träumen wird seit dem Ende der 60er Jahre des vorherigen Jahrhunderts von Esoterik und Wissenschaft erforscht. Im Internet wächst eine Community heran, die sich selber das Klarträumen beibringt und sich über ihre Erlebnisse austauscht. Elisabeth gehört nicht zu dieser Gruppe der pragmatischen LifeStile-Oneironauten. Elisabeth ist eine der letzen Nachkommen eines geistlichen Stammes der Klarträumer. Jahwe, der Gott Israels hatte diese Gabe vor tausenden von Jahren in seine Propheten gelegt, um seinem Volk Botschaften mitzuteilen (4. Mose 12,6: „Wenn ich Propheten zu euch sende, offenbare ich mich ihnen in Visionen und spreche zu ihnen in Träumen.“). Diese Gabe wurde auch genetisch von Generation zu Generation weitergegeben. Eine Gotteserfahrung machten dabei aber nur die Erwählten Jahwes. Die anderen nutzten sie im besten Falle im Traum für irgendwelche Quatschaktionen, wie Rumfliegen, durch Wände gehen oder Tierverwandlungen oder ähnlich dummes Zeug. Nicht wenige erlagen leider auch den Gefahren dieser Sphäre und kamen in den Bann von dämonischen Geistwesen, die in dieser Trance-Welt spielend leicht Zutritt zu der Seele der Menschen erhalten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.