Das #1-Kritiker-Album des Jahres 2011 und ich

 

popconslogo

OK bei mir – dem international für seinen besten musikgeschmack der welt bisher noch nicht sonderlich bekannten popconservativ-reaktionären freizeitmusikkritiker – ist es so, dass ich im gegensatz zu den oben erwähnten kritikern politisch progressiver musikblätter erfreulicherweise keine ersten plätze für politisch korrekte pazifistInnen-alben vergeben muss (pj harvey erhält demensprechend bei mir nur 11 punkte [note 2] … was dann so ca. platz 1000 bedeutet) … lippenaufgespritzte lana del rays oder andere 2011er-hypes wie bon iver, caspar oder zola jesus kommen gar überhaupt nicht vor … benotet wird nur wie toll ich einen song finde … und songs die ich toll finde sind irgenwie auch toll …

wegen des großen interesses hier also kurz ein paar bemerkungen zu meiner zugegebenerweise ein wenig zwanghaften arbeitsmethode:
ich höre beim zähneputzen, hund gassi führen, auf dem weg zur arbeit und anderen sich ergebenden gelegenheiten so ca. 10.000 songs pro jahrgang (es werden bei mir an 365 tagen im jahr permanent die 50 besten radiosender [25%mainstream 75%alternative-indie] mitgeschnitten) …
was grottenschlecht ist oder blasphemisch bekommt 1 stern, was super ist 5 sterne … alle 4 und 5 sterne-songs werden dann nochmal in ruhe am stück durchgehört … dann benote ich die 4-5-sterne-songs mit noten zwischen 10 (mässig) bis 15 (extrem glücklich machend).
von allen songs die mindestens 13 punke erreichen bewerte ich alle songs des albums. am ende des jahres mache ich dann die auswertung … und erhalte so die besten 500 alben des jahres …

… naja jedenfalls … bin ich mit 2011 … ähämm .. … noch nicht ganz fertig …
:-)) :)) :-))

2010 falls es jemanden interessieren sollte – war bei mir
… das #1-album das hier -> darwin deez von darwin deez http://www.youtube.com/watch?v=8pbdLqTh_x4
… und die #1-„single“ das hier -> „heaven’s on fire“ von radio dept. http://www.youtube.com/watch?v=r0FoVuUYh4w

OK ich merk schon … ihr seid begeistert :-))

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.