„Irgendwas mit Medien“ – Die Luft wird enger

Media creative photo
Photo by factoids

http://www.pr-journal.de/fragen-und-meinungen/lesehinweise-pr-digest/14106-ueberstunden-luegen-arschloecher-die-berliner-medienbranche-ist-eine-unterbezahlte-hoelle.html

Popcons berichtete bereits letztes Jahr über die Medienkrise, ausgelöst durch unendliche Mengen an kostenlosem Content via Internet. Diese Krise betrifft auch eine Spezies, die uns ganz besonders am Herzen liegt … das historische Objekt einer popkonservativen Kulturrevolution: DEM HIPSTER.
Wie hart das Berufsleben für narzististische Medien-Sklaven werden kann zeigt  der Elebnis-Bericht von Anneli Botz mit dem Titel Überstunden, Lügen, Arschlöcher: Die Berliner Medienbranche ist eine unterbezahlte Hölle in dem wunderbaren Girly-Hipsterblog „Amy Pink
Ein Interview mit der Autorin findet sich auch auf W&V: „Ich glaube an die Macht des Aufbegehrens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.